INTERESSANTES
Was ist Osteopathie?
Weiterlesen ...
Wie entstehen Symptome?
Weiterlesen ...
Unsere Ausbildung?
Weiterlesen ...
Unsere Kassenleistungen
Weiterlesen ...

 

MYOREFLEXTHERAPIE

 

Geschichte
Die Methode bekam ihren Namen von Dr. med. Kurt Mosetter aus Konstanz, der auch die Methode entwickelt hat. Auch er suchte nach neuen Lösungs- und Therapiewegen. So entwickelte sich aus einer Vielzahl unterschiedlicher Erkenntnisse, Erfahrungen und Einsichten alter Kulturen und aktueller Hochschulmedizien die Myoreflextherapie.

Wie aus dem Namen Myo-reflex-therapie deutlich wird, geht es bei dieser Behandlungsmethode primär um die Muskeln (myo) des Menschen und dessen reflektorischen Behandlung. Alle persönliche Erlebnisse (emotional) und Ereignisse (Unfälle, Sportverletzungen, Operationen) können sich auf unsere Muskelspannung und so auf unsere Körperhaltung auswirken.

Da diese Behandlung auch eine ganzheitliche Behandlung ist, werden hier viele Ansätze aus der asiatischen Medizien mit in die Behandlung eingebaut. D.h aus der tibetischen Medizien mit bestimmten Massagepunkte, der chinesischen Medizien mit dem Akupunktursystem und der Tuinamassage und dem japanischen Shiatsu.


Behandlung und Ziel der Behandlung

In der Behandlung bekommt der Patient eine Spürhilfe, die ihm seinen neuromuskulären Zustand spiegelt = reflektiert und den Körper zu seiner Selbstregulation führt. Dabei übt der Therapeut an bestimmten Stellen der Muskulatur Druck aus. Dem Muskel wird hierdurch Aktivität vorgetäuscht. Der Gegenmuskel, der zu angespannt oder verkürzt ist, erhält die Meldung zu entspannen und los zulassen. Das führt zu einer Entlastung der Gelenke und Weichteilstrukturen.

Es werden nicht nur die Muskeln unseres Skelettsystems und Organe behandelt, sondern auch der erste Halswirbel (Atlas), der eine Sonderstellung hat. Fehlstellungen und Blockaden in diesem Bereich können weitreichende Symptome hervorrufen.

So kann der Organismus seine Kompensation erkennen, verlassen und zu seinem ursprünglichen, gesunden Bewegungsablauf finden.

 

Anwendungsmöglichkeiten
- während der Schwangerschaft, z.B. bei Ischiasbeschwerden
- allen Beschwerden des Bewegungsapparates z.B. Bandscheibenvorfall, allgemeine Wirbelsäulenbeschwerden, Arthrose
- Schmerzen an den Extremitäten z.B. Schulter, Ellbogen, Ferse, Knie, Hüfte
- Kopfschmerzen / Migräne / Schwindel
- Sportverletzungen
- Ohrgeräusche
- neurologische Erkrankungen (auch bei Kinder)
- Haltungsfehler bei Kinder (Skoliose, Schiefhaltung des Kopfes


Für mehr Information schauen Sie auch unter www.myoreflexherapie.de

Sprechen Sie mit uns, wir beraten Sie gerne!